Anleger in Hamburg vertrauen auf Sanpuro

Wirtschaft, Infrastruktur und Partnerstädte

Hamburg gilt als eine der wirtschaftlich attraktivsten Städte für Investoren in Europa. Das verwundert kaum, ist die zweitgrößte Stadt Deutschlands doch in vielen Bereichen nahezu perfekt aufgestellt.

Die bedeutsamsten Wirtschaftszweige Hamburgs

Einer der bedeutendsten Wirtschaftszweige der Metropolregion Hamburg ist die Luftfahrt. Hier gilt Hamburg nebst Seattle und Toulouse als ein führender Standort in der zivilen Luftfahrtindustrie.

Aber wer schon einmal in Hamburg war, dem wird vor allem ein weiteres Schwergewicht aufgefallen sein: Der riesige Hafen mit seinen hunderten Schiffen und tausenden Containern, die von automatisierten Beladefahrzeugen ohne Unterlass hin und her manövriert werden. Die Logistikbranche ist einer der führenden Wirtschaftszweige Hamburgs.
Des Weiteren haben sich entlang der Elbe einige bedeutende Chemiekonzerne in der Metropolregion Hamburg angesiedelt. Hier finden sie gute Rohstoffe und eine ausgezeichnete Logistikbranche vor.

Hamburg ist auch bekannt als Medienhauptstadt Deutschlands. Einige der größten Verlagshäuser und bekanntesten Medien sind in der Stadt zuhause. Des Weiteren gilt die Stadt als kreative Werbemetropole.
Weitere wachsende Wirtschaftszweige Hamburgs sind der Maschinen- und Anlagenbau, der Tourismus, der Bereich der erneuerbaren Energien und die Ernährungswirtschaft.

Auch viele Start-ups fühlen sich in der Elbmetropole wohl. Hamburg verzeichnet einen der stärksten Start-up-Zuwächse Deutschlands. Im Bereich der Tech-Start-up liegt Hamburg sogar auf Platz eins vor Berlin.

Die größten Unternehmen in Hamburg

  1. Airbus: Die Airbus Operations GmbH ist mit knapp 13 000 Beschäftigten der wichtigste Arbeitgeber der Region.
  2. Asklepios Kliniken: Der private Klinik-Betreiber beschäftigt etwa 12 000 Mitarbeiter.
  3. Lufthansa: Platz drei belegt die Lufthansa AG mit rund 10 000 Arbeitnehmern.
  4. Otto: Versandhaus Otto GmbH & Co. KG arbeiten etwa 8 500 Menschen.
  5. Deutsche Bahn: Nur knapp hinter Otto liegt die Deutsche Bahn AG, die ebenfalls ca. 8 500 Arbeitnehmer beschäftigt.
  6. Milchkontor: Die Milchkontor GmbH (DMK) bringt es auf fast 7500 Mitarbeiter.
  7. Deutsche Post: Die Deutsche Post liegt mit circa 6 500 Beschäftigten an siebter Stelle.
  8. Edeka: 5 500 Personen sind bei Edeka Zentrale AG & Co. KG angestellt.
  9. Elbkinder: Für die Elbkinder – Vereinigung Hamburger Kitas gGmbH arbeiten mehr als 5 000 Menschen im pädagogischen und therapeutischen Bereich.
  10. Haspa: Und schließlich landet die Hamburger Sparkasse AG mit ebenfalls rund 5 000 Mitarbeitern auf dem zehnten Platz.

Die bekannteste Einkaufsstraße der Stadt ist die Mönckebergstraße. Die 800 Meter lange Flaniermeile liegt zentral zwischen Hauptbahnhof und Rathausmarkt.

Drei der wichtigsten Messen Hamburgs sind die Hanseboot, die INTERNORGA und die SMM (Maritime Wirtschaft).

Der Hamburger Flughafen heißt seit 2016 Hamburg Airport Helmut Schmidt. Er ist der älteste und fünftgrößte Flughafen Deutschlands. Er ist vom Stadtzentrum mit der S-Bahn in 30 Minuten bequem zu erreichen.

Hamburg hat fünf überregionale Bahnhöfe. Der Hauptbahnhof wird von allen Zügen angefahren und ist mit etwa 550 000 Reisenden täglich einer der meist frequentierten Europas. Der Dammtorbahnhof ist in unmittelbarer Nähe zum Messegelände gelegen. Der Bahnhof Altona ist Start- und Endbahnhof vieler überregionaler Züge. Der Bahnhof Bergedorf wird von einzelnen Zügen nach Berlin und Mecklenburg-Vorpommern bedient. Der Bahnhof Harburg ist der wichtigste Bahnhof im Süden der Stadt.

Infrastruktur – Autobahnanschluss

A1 (Heiligenhafen-Saarbrücken), A7(Ellund-Füssen), A 23 (Heide-Hamburg), A24 (Berlin-Hamburg) und A25 (Geesthacht-Hamburg).

Hamburg unterhält neun Städtepartnerschaften:

  1. Sankt Petersburg (Russland)
  2. Marseille (Frankreich)
  3. Shanghai (China)
  4. Dresden (Deutschland)
  5. Osaka (Japan)
  6. León (Nicaragua)
  7. Prag (Tschechien)
  8. Chicago (USA)
  9. Daressalam (Tansania)

Die Stadt des Wassers Als Geldanlage

Die Stadt des Wassers – Hamburg – bietet optimale Investitionsmöglichkeiten in einen immer stärker nachgefragten Rohstoff: Wasser

Hamburg mit seinen vielen Anbindungen an das Wasser und zahlreichen Kanälen und der florierenden Wasserwirtschaft ist der perfekte Ort, um über Wasser als Investitionsgut nachzudenken. 

Sanpuro vereint die Vorteile des immer knapper werdenden Rohstoffs Wasser mit den Vorteilen einer lukrativen Geldanlage.

Durch die aktuelle Entwicklung der Weltbevölkerung und des Klimas wächst die Bedeutung von Wasser quasi täglich.

Das elegante Erscheinungsbild des Premiummineralwassers von Sanpuro passt dabei sehr gut zum Flair von Hamburg. 

Hinzu kommen die Vertriebsmöglichkeiten im Rahmen der Edelgastronomie und Nobelhotellerie von Sanpuro, die für Anlege lukrative Renditen ermöglichen.

Hamburg verfügt laut Handelskammer Hamburg über ca. 500 Hotels und ca. 5.200 Restaurants und Cafés.

KOSTENLOSES INFORMATIONSMATERIAL ANFORDERN

N

Attraktive Rendite

N

Sicherer Luxusmarkt

N

Viele zufriedene Anleger